Ein Tischtennisevent der besonderen Art

Am Freitag, den 20.10.2017, war es soweit. In unserer Halle kamen die Fußballer und die Tischtennisspieler des TSV Richen zusammen und spielten, wie bei gegenseitigen Besuchen von Verbandsspielen – Fußballer kamen zum Tischtennis, Tischtennisspieler gingen zum Fußballspiel auf den Richer Sportplatz – verabredet, ein gemeinsames Tischtennisturnier aus.

Die Tischtennisabteilung mobilisierte dafür mehr als die Hälfte seiner aktiven Spieler und mit den zahlreich gekommenen Fußballspielern waren wir bei dieser ungewöhnlichen Trainingseinheit 36 Leute. Der Tischtennis Abteilungsleiter des TSV, Walter Lücking, begrüßte alle zusammen und stellte den Tischtennissport vor als die schnellste Rückschlagsportart, zudem verletzungsarm und vor allem für jedes Alter geeignet.

Um bei dieser großen Zahl an Teilnehmern die Spielpausen möglichst klein zu halten, vereinbarten die Organisatoren, Matthias Rösch vom Tischtennis und der Trainer der Fußballer, Robert Schwarzkamp, nur Doppel zu spielen. Die Auslosung, bei der die Fußballer den Tischtennisspielern zugelost wurden, ergab 18 Paarungen, die in vier Gruppen jeder gegen jeden spielten. Die besten 2 jeder Gruppe ermittelten nach der Gruppenphase im KO System das Siegerdoppel, die restlichen Doppel spielten in einer Trostrunde weiter. Nach den ersten Begegnungen war schnell zu sehen, wie die Spiele zunehmend besser wurden. Die Sicherheit bei den in dieser Sportart untrainierten Fußballspielern nahm zu und gerade wenn die Tischtennisspieler einfach den Ball im Spiel hielten, ergaben sich viele lange und sehenswerte Ballwechsel. Das Endspiel schließlich gewannen Christian und Marius in einer spannenden Begegnung gegen Jenny und Kevin. Danach entstand das Gruppenfoto (s. Beitragsbild).

Voller Betrieb während der Gruppenphase.

 

Da die Fußballspieler nicht nur die wichtige flüssige Verpflegung mitbrachten, sondern auch für laute Partymusik sorgten und eine selten gesehene Emotionalität bei nahezu jedem Ballwechsel an den Tag legten, mussten sich viele der Tischtennisleute erst einmal an die außergewöhnlichen Bedingungen gewöhnen. Aber genau diese Atmosphäre in der Halle machte ja auch das Besondere an diesem Abend aus, sorgte für gute Stimmung und viel Spaß an den Platten, und machte das Ganze zu einem richtigen Event.

Das Finale, links Jenny und Kevin, rechts die späteren Gewinner, Christian und Marius.

Nach dem Ende der Tischtennisspiele ging es dann ins Vereinsheim des TSV zu einer ausführlichen – nennen wir es einmal – „Nachbesprechung“. Die Fußballspieler haben hier die Tischtennisgruppe noch eingeladen zu Weck & Worscht und weiteren Getränken, vielen Dank. Alles in allem also ein gelungener Abend, bei dem sich die Spieler der beiden Abteilungen näher kennengelernt haben und viel Spiel und Spaß miteinander hatten.