Vereinsmeisterschaften 2017

Holger Kurz erneut Vereinsmeister!

Am 02.06.2017 spielten wir den diesjährigen Vereinsmeister der Tischtennisabteilung des TSV Richen aus. 12(13) Akteure (Christian musste verletzungsbedingt nach dem ersten Vorrundenspiel aufgeben) trotzten den drückenden Wetterbedingungen und lieferten sich spannende und hochklassige Matches. Auch Wolrad Claudy und Mario Volland vom Vorstand des TSV Richen ließen es sich nicht nehmen, vorbeizuschauen und den Teilnehmern viel Erfolg zu wünschen.

Um die bestmögliche Balance bei der Anzahl der Spiele für jeden hinzubekommen, spielten wir dieses Jahr in drei Gruppen zu je vier Spielern, wobei die beiden ersten jeder Gruppe und die zwei besten Gruppendritten in die KO-Phase kommen sollten. Bei der Einteilung setzten wir auf unser bewährtes System, die Gruppenköpfe nach TTR-Wert zu setzten und danach immer die nächsten drei Spieler der Rangliste auf die verschiedenen Gruppen zuzulosen.

In Gruppe 1 setzte sich, souverän mit 3:0 Siegen und 9:1 Sätzen, Holger Kurz durch. Ebenfalls für das Viertelfinale qualifizierte sich sein Sohn Mario, der sich denkbar knapp mit zweimal 3:2 gegen Walter Lücking und Richard Thiel behaupten konnte. Als einer der beiden besten Gruppendritten kam zudem Walter weiter. Auch in Gruppe 2 sicherte sich der Favorit Stefan Haußner den ersten Platz, im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg verwies er Matthias Rösch auf den zweiten Rang. Platz drei und vier gingen an Felix Thiel und Dieter Kaufmann, wobei Felix nur aufgrund eines zu wenig gewonnenen Satzes die Qualifikation für das Viertelfinale verpasste. In der dritten Gruppe setzte sich Uwe Reichwein knapp vor Rudi Rösch, Joachim Grimm und Jenny Eldracher durch, wobei auch Joachim als bester Gruppendritter das Viertelfinale erreichte.

Bevor die KO-Spiele begannen, wurden zunächst im System Jeder gegen Jeden die Platzierungen 8 bis 12 ausgespielt. Mit drei Siegen in drei Spielen setzte sich hier Felix durch, die weiteren Plätze belegten Jenny, Dieter und Richard. Nun standen die Viertelfinals an: Stefan gewann sein Spiel gegen Rudi klar in drei Sätzen, ebenso keine Chance hatte Mario gegen Uwe. Während auch Holger gegen Joachim souverän gewann, hatte Matthias deutlich mehr Mühe und setzte sich nur knapp in fünf Sätzen gegen Walter durch. Daraus ergaben sich die Halbfinalpaarungen Uwe vs. Stefan und, wie im vergangenen Jahr, Holger gegen Matthias. Das erste Halbfinale konnte Uwe für sich entscheiden, er gewann nach verlorenem ersten Satz schließlich mit 3:1. Am anderen Tisch begegneten sich Holger und Matthias zunächst auf Augenhöhe, doch nachdem Matthias die ersten beiden Sätze mit 13:15 und 12:14 abgeben musste, konnte er nichts mehr entgegensetzen und Holger zog mit 3:0 ins Finale ein. Das Endspiel schließlich war das absolute Highlight des Abends: Nachdem Uwe einen überragenden Start hinlegte und mit 2:0 Sätzen in Führung ging, kämpfte sich Holger ins Spiel zurück, glich auf 2:2 aus und erzwang somit den entscheidenden fünften Satz. In diesem lieferten sich dann beide bis zum Schluss ein ausgeglichenes Duell, schließlich mit dem glücklicheren Ende für Holger, der sich damit erneut zum Vereinsmeister krönen konnte. Glückwusch!

Bei der abschließenden Siegerehrung verteilte dann Abteilungsleiter Walter Lücking Urkunden an die drittplatzierten Stefan Haußner und Matthias Rösch, an Vizevereinsmeister Uwe Reichwein und den Siegerpokal an unseren alten und neuen Vereinsmeister, Holger Kurz.