Verdienter 1:0 Erfolg gegen die Spvgg Groß Umstadt

Nach langer Winterpause und einer sehr abwechslungsreichen Vorbereitung stand am vergangenen Sonntag das Derby gegen die Spvgg Groß Umstadt an.
Vom Papier her war der Gast als Favorit anzusehen. Coach Schwarzkamp war aber keineswegs gewillt die Punkte einfach so herzuschenken und gab den Jungs ein mutigen Matchplan mit auf den Weg. Obwohl mit sehr schwierigen Platzverhältnissen zu rechnen war, wollte man die drei Punkte mit spielerischen Mitteln einfahren. Mit viel Laufbereitschaft und guten Kurzpassspiel signalisierte man dem Gegner von der ersten Minute an, dass es hier nichts zu verschenken gibt. Der Gast nahm die Herausforderung an und versuchte es anfänglich mit vielen Tempodribblings unserem Tor gefährlich nah zu kommen. Doch nach kurzer Zeit hatte sich das TSV Mittelfeld darauf eingestellt und stellte die Räume geschickt zu. Immer wieder erzielte man Ballgewinne im Mittelfeld und hätte eigentlich 10 der 12.Minute mit einer Doppelchance in Führung gehen müssen. Die Gäste wirkten mehr und mehr Ratlos und agierten im weiteren Verlauf mit langen Bällen. Diese wurden aber von unserer Vierkette in souveräner Art und Weise abgefangen. Konzentriert spielte der TSV seinen Matchplan herunter und ließ den Gegner laufen. Dabei erspielte man sich noch ein bis zwei gute Einschussmöglichkeiten, die aber leider auch nicht genutzt werden konnten.
In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste nochmals den Druck und kamen in dieser Phase zu ihrer einzigen gefährlichen Torchance. Alle anderen Torabschlüsse stellten keine Gefahr für das TSV-Gehäuse dar. Unser Team wich nicht eine Sekunde von den Vorgaben des Trainers ab und spielte weiter mit gepflegtem Kurzpassspiel nach vorne. Dem Gast schwanden nun langsam die Kräfte und somit ergaben sich mehr und mehr Räume für Konter. Es fehlte nur noch der letzte genaue Pass um das Tor zu erzielen. Innerhalb von nur fünf Minuten spielte erspielten sich die Jungs drei Möglichkeiten, in dem man alleine auf den Tormann zulief. Die ersten beiden Pfiff der Schiedsrichter noch wegen Abseitsstellungen ab. Bei der dritten lies er aber weiterlaufen und Mourad Chhiba konnte mit einem Wackler den Torwart täuschen und vollstreckte in der 84.Minute zum hochverdienten 1:0. Die Spielvereinigung versuchte nun nochmals mit allen Mitteln sich gegen die Niederlage zu wehren. Gegen unsere mannschaftliche Geschlossenheit war an diesem Tag aber nichts zu holen. Somit endete dieses sehr temporeiche und ansehnliche Derby mit 1:0 für den TSV Richen.
Vorschau
Donnerstag 22.02.2018 SG Raibach : TSV Richen 1b
Sonntag 25.02.2018 TSV Richen 1B : SV Groß-Bieberau 1b