Aktuelles Archiv: allgemein

Der neue Spielplan ist raus

Jahreshauptversammlung und Saisonabschluss beim TSV

Am 10. Juni fand die Jahreshauptversammlung im 114. Jahr des TSV 08 Richen statt. Vorsitzender, Wolrad Claudy eröffnete die Versammlung mit einem Willkommen und der Feststellung der Beschlussfähigkeit, bevor der verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht wurde. Mit Willi Weigel, Regina Conrad und Minni Duschek musste man sich von Langzeitmitgliedern mit insgesamt fast 200 Jahren Mitgliedschaft verabschieden. Leider wird das Konzept einer lebenslangen Verbundenheit zum Verein immer seltener. Der TSV erwacht langsam aus dem Corona-Schlaf. Übungseinheiten und Wettbewerbe finden wieder, zwar noch mit angezogener Handbremse, statt. Keiner weiß, was uns der Herbst bringt, aber alle Planungen gehen im Moment vom Normalbetrieb aus. D.h. hoffentlich auch Winzerfest, Theater, Altweiberfasching wieder in gewohnter Form.

Mit dem zweiten Bubble Soccer Turnier sowie Ostern der FFH Fußballschule, am 10.7. die 60 Jahrfeier unserer Fußballabteilung mit einem AH Turnier, dem ersten Richer Äpplercup mit einem Einlagespiel unserer Traditionsmannschaft gegen die OFC Waldies und anschließendem Äpplerfest konnten wieder echte Highlights gesetzt werden. Beim Weinherbst war leider außer Spesen nichts gewesen, trotz enormer Anstrengungen durch zahlreiche Dienste.

Positiv ist zu vermerken, dass auch trotz des Ausfalles von Theater, Winzerfest und Altweiber-Fasching sowie anderer Veranstaltungen der TSV finanziell gesund durch die Corona Zeit gekommen ist. Kevin Lang, Kassenwart des TSV berichtet von einem erfreulichen Überschuss in 2021, trotz dramatisch steigender Energiekosten. Die Mitgliederzahlen bewegen sich leider weiterhin, wie seit Jahren, leicht nach unten, was nur durch zusätzliches Sportangebot zu verhindern ist. Hier fehlt es in erster Linie an Übungsleitern. Aufgrund fehlender Betreuer und Trainer droht im JFV sowie beim Turnen erstmals sportwillige Kinder abgewiesen zu werden. Wolrad Claudy richtet einen eindringlichen Appell an die Eltern und Vereinsmitglieder den Übungsleiterstab als Betreuer zu unterstützen. Trotz allem kann Ludwig Brenner, Mitgliedsverwaltung beim TSV von einer leichten Steigerung auf 548 Mitglieder in 2022 berichten.

Sportlich ist der Richer Fußball eher durchwachsen durch das 2. Pandemiejahr gekommen, mit einem starken Leistungsabfall der 1a im Frühjahr, allein die TT Abteilung kann mit dem Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga, zudem der Kreismeisterschaft von Abteilungsleiter Walter Lücking im Doppel, beachtliche Erfolge feiern. Ansonsten litten die Hallensportarten besonders durch längere Ausfallzeiten wegen Corona. Birgit Krall berichtet vom Ausweichen der Gymnastikdamen auf den Sportplatz, um die Zeit des Lockdowns zu verkürzen. 2. Vorsitzende Katja Köbler ergänzt den Bericht über die weiterhin gute Zusammenarbeit mit der Ernst-Reuter-Schule mit Tanz- und Tischtennis-AGs. Erfreulich ist die Entwicklung beim Jugendförderverein mit mittlerweile über 300 Kindern im Spielbetrieb. Nach der C-Jugend, die erfolgreich die Teilnahme an der Gruppenliga hielt, schafften die B-Jugend und die D-Jugend den Aufstieg in die Selbige. Neben diversen Kreismeisterschaften und Kreispokalen, hat sich die E1 für die Teilnahme an der Regionalmeisterschaft qualifiziert. Für die Weiterführung des sportlichen Aufschwungs werden jedoch dringend Jungendtrainer gesucht. Christoph Heueisen berichtet anschließend von einer sehr erfreulichen Entwicklung der AH-Abteilung mit einigen neuen Spielern und einem geregelten Trainingsbetrieb jeden Mittwoch.

Jedes Jahr wurde in die TSV Anlagen / Plätze sowie in Sportgeräte investiert, ohne die Rücklagen des Vereins zu belasten, und dabei die Außenanlage zu einer vorzeigbaren Sportstätte sowie begehrten Eventlocation entwickelt, die hoffentlich jetzt wieder mehr genutzt wird. Zu Beginn des Jahres wurde eine neue Küche installiert, als nächstes sind die Toiletten dringend renovierungsbedürftig.

Andreas Rösch bescheinigt dem Kassenwart eine einwandfreie Kassenführung und bittet die Versammlung um Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erteilt wird. Im Anschluss kommt es bei den Vorstandswahlen ebenso zu einstimmigen Wiederwahlen des derzeitigen geschäftsführenden Vorstandes. Nach Aussprache zu verschiedenen Themen kommt es zur Ehrung. Unter den Anwesenden Jubilaren wird Roman Peschek für 25-jährige Mitgliedschaft sowie Rainer und Ulrich Heberer für jeweils 50 jährige Mitgliedschaft geehrt.

Der Vorsitzende bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung aller, vor allem des geschäftsführenden Vorstandes und Beirates, den Vorständen der Fördervereine, sowie den OSEMUG Mitstreitern, verbunden mit der Bitte, diese gute Arbeit auch in 2022 fortzusetzen. Der Dank gilt auch allen Sponsoren und Werbepartner, den Übungsleitern, Betreuern und Schiedsrichtern, aber auch an die Abstreuer und Rasenpfleger, unserem Hausmeisterteam, vor allem Ralf Duschek, und den vielen Diensten von Eltern und Spielern bei Festen, am Spielfeldrand und in der Grillhütte.

Am 12. Juni fand der Saisonabschluss der Senioren mit einigen Verabschiedungen langjährig tragender Stützen der Abteilung sowie einigen Spielern nach den beiden leistungsgerechten Unentschieden in den Derbys gegen Heubach/Wiebelsbach statt. Den Spielen der 1a und 1b war anzumerken, dass es um nichts mehr ging, außer einer Saison mit vielen Auf und Abs einen würdigen Abschluss zu geben. So festigten beide Mannschaften ihren jeweils 9. Tabellenplatz in einer fairen Auseinandersetzung.

Im Anschluss wurden vom scheidenden Spielausschussvorsitzenden Roman Peschek die Spieler Valentino Galoppo und Felix Herz, die den TSV zum Saisonende verlassen, sowie der 1a Trainer Dennis Storck, dem die letzten 3 Jahre eine engagiert gute Arbeit bescheinigt wurde, verabschiedet. Der Spielerrat bedankte sich im Namen der Mannschaft und überreichte Präsente. Anschließend zeichnete Vorsitzender Wolrad Claudy nach fast 10 Jahren sportliche Leitung und Organisation Roman Peschek mit der höchsten Vereinsehrung, der goldenen Verdienstmedaille des TSV 08 Richen aus. Danach wurde Klaus Fey, Torwarttrainerlegende, mit einem Video mit Gruß- und Dankesworten vieler Begleiter seiner 25-jährigen Trainertätigkeit überrascht und in den verdienten (Un-) Ruhestand verabschiedet. Beim gemeinsamen Grillabend und Umtrunk wurde die Saison noch einmal Revue passieren gelassen. Dabei überwog die Vorfreude auf die bevorstehende gemeinsame Abschlussfahrt.

Einladung zur JHV 2022 am 10. Juni um 19.30h

Wir benötigen dringend Eure Hilfe und Unterstützung!

Liebe Mitglieder, liebe Eltern,

Euere Kinder haben sich beim TSV angemeldet, um Fußball zu spielen. Dazu haben wir uns 2016 mit anderen Vereinen zu einem Jugendförderverein zusammengeschlossen. Zur Aufrechterhaltung des Spielbetriebes brauchen wir neben Trainer*innen und Betreuer*innen aktive Menschen, die im Hintergrund mit anpacken, Spielpläne und Spielstätten koordinieren, das Passwesen der einzelnen Altersklassen managen, den Trainings- und Spielbetrieb in den einzelnen Altersklassen koordinieren sowie das Koordinieren von Turnier Einladungen und Anmeldungen oder das Tätigen von Buchungen im Finanzsektor. Die meisten dieser vielfältigen Aufgaben lassen sich auch zeitlich flexibel im Schicht- oder Wochenenddienst und ohne fußballerische Vorkenntnisse online oder telefonisch erledigen.

Der Jugendförderverein 2016 Groß-Umstadt e.V. ist ein Zusammenschluss aus den Jugendabteilungen der acht Stammvereine SpVgg. Groß-Umstadt, SG Raibach/Groß-Umstadt, TSV 08 Richen, TSV Klein-Umstadt, PSV Groß-Umstadt, SV Heubach, TV Semd und TSV Wiebelsbach. Das bedeutet, dass die in den Stammvereinen organisierten Jugendspieler*innen unter dem Namen des JFV 2016 Groß-Umstadt trainiert werden und an den Spielwettbewerben der entsprechenden Altersklassen teilnehmen.

Aktuell spielen ca. 300 Kinder in 20 Teams von der G-Jugend bis zur den A-Junioren im JFV. Der Aufwand in Betreuung/Training und Administration ist hoch. Das aktuelle Vorstandsteam kommt hierbei an seine Grenzen und benötigt Unterstützung. Durch immer mehr Konzentration der verschiedenen Aufgaben auf immer weniger Schultern droht das sportlich durchaus erfolgreiche Projekt zu scheitern.

Jean Jaures sagte einmal „Tradition ist nicht das Anbeten der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers“. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer tatkräftigen Unterstützung, dass das engagierte Team des JFV 2016 Groß-Umstadt das Feuer an unsere Jugendlichen weitergeben und die Tradition Fußball bewahren kann.

So vielfältig wie unsere Mitglieder sind auch deren Fähigkeiten. Unterstützen Sie unsere Jugendarbeit mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement. Nur mit der Verteilung der Aufgaben auf viele Schultern können wir das Bestehen des JFV 2016 Groß-Umstadt und somit den Jugendfußball in Groß-Umstadt sichern.

Wenden Sie sich bei Interesse an den Vorstand.

 

Mit sportlichen Grüßen

Wolrad Claudy

Jahreshauptversammlung und Jahresbeitrag

Aufgrund der anhaltenden Pandemie haben wir uns dazu entschlossen die Jahreshauptversammlung auf den Saisonabschluß im Juni zu verlegen. Der Jahresbeitrag wird entsprechend ähnlich we letztes Jahr kurz vorher im Mai eingezogen.

Bleibt gesund,

der Vorstand.

Frohes Neues!

Frohe Weihnachten

Hessenpokal B-Junioren JFV Groß-Umstadt : FV Biebrich 02 – 4:3 (1:2)

 
In der 1. Runde des Hessenpokals wurden den B-Junioren des JFV Groß-Umstadt der Verbandsligist FV Biebrich 02 aus Wiesbaden zugelost.
Zwei Wochen nach dem souveränen Sieg im Kreispokalfinale kam am 23.10.2021 eine Mannschaft, die nicht nur zwei Spielklassen höher spielt,
sondern dort auch noch ungeschlagen ist. Mit gehörigem Respekt, aber ohne Angst ging das Team des JFV in das Spiel. Schnell wurde allen bewusst,
dass man sich auf Augenhöhe mit dem Gegner befand. So konnte aus einer sicher stehenden Abwehrreihe das eigene Spiel aufgebaut werden.
Verdient gelang so auch der Führungstreffer in der 26. Minute. Nach guter Hereingabe von Mirac Tanis vollendete Tim Pöppe gekonnt gegen die Laufrichtung des Torhüters.
Das wollte Biebrich nicht auf sich sitzen lassen und erhöhte den Druck. Noch vor der Pause gelangen den Gästen zwei Treffer, sodass es 1:2 in die Halbzeitpause ging.
Nach dem Motto Niemals Aufgeben gingen die Spieler des JFV dann in die zweite Halbzeit. Mirac eroberte einen schlecht gespielten Pass der Gästeabwehr in
Mittelstürmer Manier, rannte im Vollsprint auf den Torwart zu und schoss das Leder unbekümmert in die Maschen. Nun war der JFV mit dem 2:2 wieder im Spiel.
Kurze Zeit später musste Karl Riehm im Tor wieder hinter sich greifen. Wieder lag der JFV zurück, aber Mirac setzte sich nur zwei Minuten später vor dem Strafraum
des Gegners durch und passte den Ball auf Leon Kubik, der die Kugel ins Tor hämmerte. Nun nahm der Wahnsinn seinen Lauf, Hochspannung pur!
Als Leon in der 70. Minute im Strafraum von den Beinen geholt wurde, nahm sich Alexander Schmidt den Ball für den fälligen Elfmeter. Voller Ruhe und Überzeugung versenkte
Alex zur 4:3 Führung. Dieses Ergebnis konnte dann bis zum Schlusspfiff verteidigt werden und die Sensation war perfekt!
Kreisligist JFV Groß-Umstadt besiegt den Verbandsligist FV Biebrich 02 im Hessenpokal!
Es spielten: Karl Riehm (TW), Amir Kopfer, Finn Pöppe, Linus Roßkopf, Brandon Mansour, Elton Gashi, Luis Ortiz Perez, David Stummer (C), Leon Kubik, Tim Pöppe, Mirac Tanis,
Alexander Schmidt, Ryan Mansour, Loris Sauerwein und Tiago Alves. Trainer Team: Luigi Antonica, Andreas Uremovic und Mario Kubik
Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und einen riesen Dank an die Fans des JFV Groß-Umstadt, die Ihre Mannschaft super unterstützt haben.

Sponsorenlauf für Weiterleben e.V. auf dem TSV Gelände

Großen Zuspruch fand der Sponsorenlauf für Weiterleben e.V. am 2.10. auf dem TSV Gelände. Über 100 Freiwillge meisterten die 1,5 km lange Strecke zum Teil mehrmals zur Unterstützung des Vereins Weiterleben e.V. zur Unterstützung von Krebspatienten. Der TSV konnte sich einmal mehr als sozial engagierter Verein präsentieren, der über den eigenen Tellerrand hinaus schaut. Landtagsabgeordneter und Hessen-CDU Generalsekretät Manfred Penz sowie Bürgermeister Joachim Ruppert schickten die zahlreichen Läufer auf die Strecke.Bei herrlichem Wetter fand im Anschluß Kuchenbuffet und Würstchenstand zahlreiche Abnehmer. Eine rundum gelungene Veranstaltung für den guten Zweck.

Umstädter Weinherbst mit Richer Köstlichkeiten am Richer Stand im Schwimmbad

Jetzt Tickets sichern:

https://calendar.ztix.de/organizers/259/calendars/22/

 

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen