Tischtennis Archiv: Allgemein

Tischtennis-Tag an der Grundschule der ERS

Am 14. Juni fand mit allen 8 Klassen der Grundschule der Ernst-Reuter-Schule ein großer Tischtennis-Schnuppertag statt, initiiert von der Tischtennisabteilung des TSV 1908 Richen. Der Hessische Tischtennis-Verband (httv) unterstützt solche Aktionen an hessischen Grundschulen insbesondere durch die Bereitstellung eines Trainers. Das war an diesem Tag mit Tobias Beck ein sehr kompetenter und erfahrener Trainer. Er ist im httv auch für das Ressort Schulsport verantwortlich. Unterstützt wurde er von Felix Thiel und Walter Lücking, die beide für den TSV Richen aktiv Tischtennis spielen. Die Grundschulleiterin der ERS, Frau Volkmar, organisierte diesen Vormittag im Rahmen der Projektwoche und machte die Einteilung, welche Klasse(n) in welcher der 6 Schulstunden ihre Tischtennisstunde haben.

In jeder Gruppe zeigte T. Beck nach kurzen einleitenden Worten zunächst einmal, wie ein Tischtennisschläger in der Hand gehalten werden soll. Danach bekam jeder Schüler Ball und Schläger und machten sich damit vertraut, zunächst durch einfaches Balancieren. Dann ging es an die Platten, wo die Betreuer die Bälle zuspielten und die Schüler nach und nach mehr Ballgefühl bekamen und die Bälle immer besser zurückspielten. Am Ende einer jeden Stunde kamen alle Kinder noch einmal zu einem Schlusswort zusammen und der Abteilungsleiter Tischtennis des TSV Richen bot den Grundschulkindern an, zur Probe am Schüler-/Jugendtraining des TSV teilzunehmen.

Ein paar meiner Eindrücke von dem Tischtennis Tag: Erstaunlich war, wie unterschiedlich die Gruppen (Klassen) in den verschiedenen Stunden auftraten und die Sache angingen. Für uns Betreuer war es anstrengend, 6 Sportstunden am Stück sind schon einiges. Aber es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht – den Grundschulkindern, den Lehrerinnen und den Betreuern. Vielen Dank an dieser Stelle an Tobias Beck vom httv – Du hast das großartig gemacht – an alle Schülerinnen und Schüler für das begeisterte Mitmachen, an Frau Volkmar und alle Grundschullehrerinnen und an Felix Thiel.

Wie geht es weiter? T. Beck vom httv, Frau Volkmar von der ERS und W. Lücking vom TSV Richen wollen in Kontakt bleiben und vielleicht kann ja im nächsten Schuljahr eine Tischtennis AG auf die Beine gestellt werden. Der TSV Richen hat ins Auge gefasst, im Herbst eine Tischtennis Mini-Meisterschaft zu organisieren.

Und wir vom TSV Richen hoffen, dass ein paar Kinder heute Lust auf mehr Tischtennis bekommen haben und zu uns ins Schülertraining kommen.

Walter Lücking, Abteilungsleiter Tischtennis TSV 1908 Richen

 

Hier ein paar Bilder (werden beim drauf klicken größer):

Vereinsmeisterschaften 2018

Matthias Rösch wird neuer Vereinsmeister!

Am vergangenen Freitag, den 25.05.2018, spielten wir den diesjährigen Vereinsmeister der Tischtennisabteilung des TSV Richen aus. Die überragende Anzahl von 16 Akteuren (bei 18 aktiven Spielern überhaupt eine sensationell gute Beteiligung und ein tolles Zeichen für den guten Zusammenhalt bei uns im Verein) fand sich in der aufgeheizten Halle ein und lieferten sich spannende und hochklassige Matches.

Um wieder die bestmögliche Balance bei der Anzahl der Spiele für jeden hinzubekommen, spielten wir diesmal in vier Gruppen zu je vier Spielern, wobei die beiden ersten jeder Gruppe in die Hauptrunde kommen sollten, die dritt- und vierplatzierten sollten eine eigene „Trostrunde“ im KO-System ausspielen. Bei der Einteilung setzten wir auf unser bewährtes System, die vier Gruppenköpfe nach TTR-Wert zu setzten und danach immer die nächsten vier Spieler der Rangliste auf die verschiedenen Gruppen zuzulosen.

In Gruppe 1 setzte sich mit 3:0 Siegen Bernhard Pohl durch, der im entscheidenden dritten Gruppenspiel Stefan Haußner auf den 2. Platz verwies. Dritter wurde Felix Thiel, den vierten Platz belegte Michael Hönig. In der Gruppe 2 sicherte sich der letztjährige Vereinsmeister Holger Kurz souverän den ersten Platz. Zweiter wurde Joachim Grimm, der sich im entscheidenden Einzel gegen Christian Fassbender durchsetzte, welcher wiederum nur durch ein knappes 3:2 vor Dieter Kaufmann blieb. In Gruppe 3 sicherte sich Matthias Rösch den 1. Platz, er gewann das Duell um den Gruppensieg gegen seinen Vater Rudi Rösch. Dritter wurde Mario Kurz, den vierten Platz belegte Jennifer Eldracher. In Gruppe 4 zogen Uwe Reichwein und Bärbel Hahn in die Hauptrunde ein, wobei sich erstgenannter mit einem knappen Sieg in fünf Sätzen den 1. Platz sicherte. Dritter wurde Richard Thiel, der in einem ebenfalls knappen 5-Satz-Spiel Walter Lücking auf den vierten Platz verwies.

Nach einer kurzen Pause (an dieser Stelle ein auch ein großer Dank an die Organisatoren von Speis und Trank) begannen dann die KO-Spiele. In der „Trostrunde“ setzten sich zunächst im Viertelfinale Mario (3:1 gegen Walter), Felix (3:1 gegen Jenny), Fassi (3:1 gegen Micha) und Dieter (3:2 gegen Richard) durch. Im ersten Halbfinale trafen dann mit Felix und Mario unsere zwei jüngsten Spieler aufeinander, hier behielt Felix äußerst knapp im fünften Satz die Oberhand. Das zweite Halbfinale verlief weniger ausgeglichen, Christian ließ Dieter keine Chance und siegte klar mit 3:0. Somit spielten also im „kleinen Finale“ Felix und Fassi gegeneinander. Es entwickelte sich ein spannendes und sehenswertes Spiel, in welchem schließlich Christian mit 3:2 die Oberhand behielt und sich somit den inoffiziellen Titel des „Trostrundensiegers“ und den 9. Gesamtplatz sicherte.

In den Viertelfinalspielen der Hauptrunde kamen Rudi (durch ein knappes 3:2 gegen Bernhard), Stefan (3:1 gegen Uwe), Matze (3:1 gegen Jogri) und Holger (3:0 gegen Bärbel) weiter. Nun standen auch hier die Halbfinals an: Die Nummer 1 und 2 der Setzliste, Stefan und Holger, gegen die geballte Power der Familie Rösch. Und tatsächlich hatten sowohl im ersten als auch im zweiten Halbfinale die vermeintlichen Favoriten das Nachsehen: Zunächst gewann Rudi im ersten Spiel überraschend deutlich mit 3:1 gegen Stefan. Das zweite Spiel zwischen Holger und Matthias war dann an Spannung kaum zu überbieten, nachdem Holger bereits mit 2:1 Sätzen geführt hatte, kämpfte sich Matze in die Partie zurück und konnte schließlich mit letzter Kraft im Entscheidungssatz das Spiel für sich entscheiden.

Somit standen sich also erstmals in der Geschichte Vater Rudi und Sohn Matthias Rösch im Finale gegenüber. Nach schmerzhaftem Beginn (inklusive „Medical Timeout“) hatte Matthias dann das Spielgeschehen mehr oder weniger im Griff, gewann letztendlich relativ deutlich mit 3:0 und krönte seine ohnehin starke Saison mit dem Titel des Vereinsmeisters 2018. Glückwunsch dazu!

Bei der abschließenden Siegerehrung verteilte dann Abteilungsleiter Walter Lücking Urkunden an die drittplatzierten Stefan Haußner und Holger Kurz, an Vizevereinsmeister Rudi Rösch und den Siegerpokal an unseren neuen Vereinsmeister, Matthias Rösch, ehe wir dann den Abend gemütlich ausklingen ließen.

Vater und Sohn Thiel gewinnen Doppelturnier!

Kurz vor dem Weihnachtsfest trafen wir Tischtennisspieler uns am Freitag, den 22.12.2017, um unser traditionelles Weihnachtsbock-Doppelturnier auszutragen. Weiterlesen

Freitag, 01.12.2017: TSV Richen ll – TTC Babenhausen ll (9:2)

Zum vorletzten Verbandsspiel der Vorrunde traf man am Freitagabend auf die TT-Kollegen aus Babenhausen. Weiterlesen

Ein Tischtennisevent der besonderen Art

Am Freitag, den 20.10.2017, war es soweit. In unserer Halle kamen die Fußballer und die Tischtennisspieler des TSV Richen zusammen und spielten, wie bei gegenseitigen Besuchen von Verbandsspielen – Fußballer kamen zum Tischtennis, Tischtennisspieler gingen zum Fußballspiel auf den Richer Sportplatz – verabredet, ein gemeinsames Tischtennisturnier aus. Weiterlesen

60 Jahre Tischtennis beim TSV Richen

Am 10.06.2017 feierte die Abteilung Tischtennis ihr Jubiläum „60 Jahre Spielbetrieb“ am Sportheim des TSV 1908 Richen. Eingeladen waren, jeweils mit Anhang: Die Spieler, ehemalige Spieler und der Vorstand des TSV und es waren viele gekommen. Fast alle Spieler waren da, der komplette geschäftsführende Vorstand des TSV und so einige Ehemalige. Weiterlesen

Ehrenmitgliedschaft Konrad Lehr

Die Erstspielberechtigung unseres Gründungsmitglieds Konrad Lehr stammt aus dem Jahr 1957. Seitdem hat Konrad in all den Jahren am Spielbetrieb teilgenommen, und hat zudem über viele Jahre die Jugend trainiert. Die abgelaufene Saison war die 60ste des mittlerweile 83 Jahre alten Spielers. Im TSV ist er seit 70 Jahren Mitglied. Aus diesen Gründen wurde Konrad die höchste Ehrung zuteil, die der TSV 1908 Richen vergibt: Die Ehrenmitgliedschaft. Der 1. Vorsitzende des TSV Richen, Wolrad Claudy, würdigte ihn und nahm die Ehrung des sichtlich gerührten Konrad Lehr vor.

Vereinsmeisterschaften 2017

Holger Kurz erneut Vereinsmeister!

Am 02.06.2017 spielten wir den diesjährigen Vereinsmeister der Tischtennisabteilung des TSV Richen aus. 12(13) Akteure (Christian musste verletzungsbedingt nach dem ersten Vorrundenspiel aufgeben) trotzten den drückenden Wetterbedingungen und lieferten sich spannende und hochklassige Matches. Auch Wolrad Claudy und Mario Volland vom Vorstand des TSV Richen ließen es sich nicht nehmen, vorbeizuschauen und den Teilnehmern viel Erfolg zu wünschen.

Um die bestmögliche Balance bei der Anzahl der Spiele für jeden hinzubekommen, spielten wir dieses Jahr in drei Gruppen zu je vier Spielern, wobei die beiden ersten jeder Gruppe und die zwei besten Gruppendritten in die KO-Phase kommen sollten. Bei der Einteilung setzten wir auf unser bewährtes System, die Gruppenköpfe nach TTR-Wert zu setzten und danach immer die nächsten drei Spieler der Rangliste auf die verschiedenen Gruppen zuzulosen.

In Gruppe 1 setzte sich, souverän mit 3:0 Siegen und 9:1 Sätzen, Holger Kurz durch. Ebenfalls für das Viertelfinale qualifizierte sich sein Sohn Mario, der sich denkbar knapp mit zweimal 3:2 gegen Walter Lücking und Richard Thiel behaupten konnte. Als einer der beiden besten Gruppendritten kam zudem Walter weiter. Auch in Gruppe 2 sicherte sich der Favorit Stefan Haußner den ersten Platz, im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg verwies er Matthias Rösch auf den zweiten Rang. Platz drei und vier gingen an Felix Thiel und Dieter Kaufmann, wobei Felix nur aufgrund eines zu wenig gewonnenen Satzes die Qualifikation für das Viertelfinale verpasste. In der dritten Gruppe setzte sich Uwe Reichwein knapp vor Rudi Rösch, Joachim Grimm und Jenny Eldracher durch, wobei auch Joachim als bester Gruppendritter das Viertelfinale erreichte.

Bevor die KO-Spiele begannen, wurden zunächst im System Jeder gegen Jeden die Platzierungen 8 bis 12 ausgespielt. Mit drei Siegen in drei Spielen setzte sich hier Felix durch, die weiteren Plätze belegten Jenny, Dieter und Richard. Nun standen die Viertelfinals an: Stefan gewann sein Spiel gegen Rudi klar in drei Sätzen, ebenso keine Chance hatte Mario gegen Uwe. Während auch Holger gegen Joachim souverän gewann, hatte Matthias deutlich mehr Mühe und setzte sich nur knapp in fünf Sätzen gegen Walter durch. Daraus ergaben sich die Halbfinalpaarungen Uwe vs. Stefan und, wie im vergangenen Jahr, Holger gegen Matthias. Das erste Halbfinale konnte Uwe für sich entscheiden, er gewann nach verlorenem ersten Satz schließlich mit 3:1. Am anderen Tisch begegneten sich Holger und Matthias zunächst auf Augenhöhe, doch nachdem Matthias die ersten beiden Sätze mit 13:15 und 12:14 abgeben musste, konnte er nichts mehr entgegensetzen und Holger zog mit 3:0 ins Finale ein. Das Endspiel schließlich war das absolute Highlight des Abends: Nachdem Uwe einen überragenden Start hinlegte und mit 2:0 Sätzen in Führung ging, kämpfte sich Holger ins Spiel zurück, glich auf 2:2 aus und erzwang somit den entscheidenden fünften Satz. In diesem lieferten sich dann beide bis zum Schluss ein ausgeglichenes Duell, schließlich mit dem glücklicheren Ende für Holger, der sich damit erneut zum Vereinsmeister krönen konnte. Glückwusch!

Bei der abschließenden Siegerehrung verteilte dann Abteilungsleiter Walter Lücking Urkunden an die drittplatzierten Stefan Haußner und Matthias Rösch, an Vizevereinsmeister Uwe Reichwein und den Siegerpokal an unseren alten und neuen Vereinsmeister, Holger Kurz.

1. Mannschaft und 2. Mannschaft Vizekreispokalsieger

In der aktuellen Saison 2016/17 gelang es den Tischtennisspielern des TSV Richen zum ersten Mal, mit zwei unserer drei aktiven Mannschaften an der Kreispokalendrunde teilzunehmen. Schon in den beiden letzten Jahren waren wir im Pokal gut dabei. Hier konnte sich jeweils eine Mannschaft für die Endrunde der letzten 4 Mannschaften qualifizieren. Weiterlesen

Freundschaftsspiele im Januar 2017

Auch in diesem Jahr fand im Januar das inzwischen traditionelle Freundschaftsspiel gegen die Eppertshäuser Damen in Richen statt. Den 7 Tischtennisspielerinnen vom TTC Eppertshausen stellten wir 7 Spieler des TSV Richen entgegen. Am Freitag den 13ten wurde lange gespielt, erst Einzel dann Doppel, und schließlich ließen wir den Abend dann noch in geselliger Runde ausklingen.

Ein Tag später traten dann Tischtennisspieler des TSV Richen, es waren zumeist andere als am Vortag, zum Freundschaftsspiel in Groß-Umstadt gegen Spieler der Spvgg. an. Hier stellte jede Mannschaft 10 Spieler, gespielt wurde im 10er Paarkreuz System. Sportlich gesehen waren diese Spiele eine ideale Vorbereitung für die beginnende Rückrunde, lagen die beiden Teams doch in etwa auf demselben Leistungsniveau. Vor allem aber sollte der Spaß am Tischtennisspielen im Vordergrund stehen, und so verlagerte sich schließlich nach vielen spannenden und schönen Spielen der Schwerpunkt auf das gemütliche Beisammensitzen.

 

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen