Tischtennis: Aktuelles

Ein Tischtennisevent der besonderen Art

Am Freitag, den 20.10.2017, spielten wir mit und gegen unsere aktiven Fußballer ein Tischtennisturnier der besonderen Art.

…Hier geht’s zum Bericht…

60 Jahre Tischtennis beim TSV Richen

Am 10.06.2017 feierte die Abteilung Tischtennis ihr Jubiläum „60 Jahre Spielbetrieb“ am Sportheim des TSV 1908 Richen. Eingeladen waren, jeweils mit Anhang: Die Spieler, ehemalige Spieler und der Vorstand des TSV und es waren viele gekommen. Fast alle Spieler waren da, der komplette geschäftsführende Vorstand des TSV und so einige Ehemalige.

…Hier geht’s zum Bericht…

Vereinsmeisterschaften 2017

Holger Kurz erneut Vereinsmeister!

…Hier geht’s zum Bericht…

1. Mannschaft und 2. Mannschaft Vizekreispokalsieger

…Hier geht’s zum Bericht…

Rückrundenstart 2017

Für die Tischtennisspieler des TSV Richen begann das Jahr 2017 mit einer äußerst erfolgreichen ersten Spielwoche der Rückrunde. Alle Mannschaften waren siegreich, die 2te sogar 2 Mal. Herausragend war der Erfolg der 1sten Mannschaft im Pokal. Hier besiegten wir einen vermeintlich deutlich besseren Gegner und stehen damit für 1. Kreisklasse in der Runde der der letzten 4 Mannschaften. Das hatte zuvor schon die 2te Mannschaft in der 2. Kreisklasse geschafft, womit der TSV Richen im Pokal sogar mit zwei Mannschaften an der Kreispokalendrunde am 10.02. in Groß-Zimmern teilnehmen wird.

Freundschaftsspiele im Januar 2017

Auch in diesem Jahr gab es wieder zwei Freundschaftsspiele – einmal gegen die Damen des TTC Eppertshausen und gegen die Spvgg. Groß-Umstadt.

…Hier geht’s zum Bericht…

Weihnachts-Doppelturnier 2016

Eine Woche nach der Weihnachtsfeier der Abteilung Tischtennis fand am 09.12. unser diesjähriges Doppelturnier statt. Same procedure as last year? Same procedure as every year!

…Hier geht’s zum Bericht…

Gute Platzierungen bei den Kreismeisterschaften durch F. Thiel und W. Lücking

…Hier geht’s zum Bericht…

31. Hugenottenturnier

Rudi Rösch erneut Turniersieger!

Beim 31. Hugenottenturnier am 11. Juni 2016 in Neu-Isenburg konnte Rudi Rösch seinen zweiten Turniererfolg in diesem Jahr erreichen. 46 Tischtennisspieler nahmen in der D2/E –Klasse teil. Ohne Niederlage in der Gruppenphase erreichte er nach 3 weiteren Runden im K.O.-System die Runde der letzten Vier. Eine Woche zuvor war er noch im Halbfinale des Odenwaldturniers (veranstaltet vom 1. FC Niedernhausen in Groß-Bieberau) ausgeschieden, doch diesmal bezwang er im Halbfinale denselben Spieler vom TSV Amicitia Viernheim sicher in drei Sätzen. Auch das Finale war eine klare Angelegenheit für Rudi Rösch, der sich mit 3:1 Sätzen den Turniersieg holte.

Vereinsmeisterschaften 2016

Holger Kurz neuer Vereinsmeister!

…Hier gehts zum Bericht…

Rudi Rösch gewinnt Einzelkonkurrenz in Herborn – 09.04.2016

Bei den 30. Herborner Tischtennis-Stadtmeisterschaften war dieses Jahr in der D2-Klasse mit Rudi Rösch auch ein aktiver Spieler des TSV Richen am Start. Er gewann seine Vorrundengruppe klar, wobei er sich gegen den späteren Drittplazierten vom VFB Burbach in drei Sätzen durchsetzte. In der Hauptrunde wurde dann im K.O.-System weitergespielt. Nur im Halbfinale einige Runden später musste er gegen einen Abwehrspieler vom TUSEM Essen über 5 Sätze gehen. Das Finale gegen einen jungen Spieler von Eintracht Frankfurt war dann ab dem 2. Satz eine sichere Beute von Rudi Rösch, der nach starker Leistung erstmalig in seiner Turnierkariere einen Einzelwettbewerb für sich entscheiden konnte.

Pokalendrunde in Arheilgen – 07.02.2016

In diesem Jahr schaffte es die 1. Mannschaft des TSV Richen im Pokalwettbewerb 2015/16 sich für die Endrunde der letzten 4 Mannschaften der 1. Kreisklasse des Kreises Darmstadt-Dieburg zu qualifizieren. Es war schon eine Überraschung, dass die Mannschaft gleich nach dem Aufstieg im Pokal soweit kam.

IMG_2627Wie im letzten Jahr, als die 2. Mannschaft an der Kreispokalendrunde teilnahm, waren auch dieses Mal einige aktive Tischtennisspieler aus anderen Mannschaften des TSV Richen mitgereist. Und wieder präsentierten wir uns auf der Tribüne der Sporthalle in Arheilgen mit TSV Richen Schals und der großen, grün-weißen Fahne. Damit und mit starkem Applaus bei guten Bällen unterstützen wir unsere Spieler.

Insgesamt waren die Tischtennis spielenden Vereine aus Groß-Umstadt in diesem Jahr in der Pokalendrunde gut vertreten: In der 2. Kreisklasse war die 2te des TSV Klein-Umstadt mit dabei, in der 3. Kreisklasse die 4te der Spvgg. Groß-Umstadt. Die befreundeten Mannschaften Groß-Umstadts unterstützten sich alle gegenseitig. Die Spvgg. konnte sogar den Pokal in ihrer Klasse gewinnen. Glückwunsch!

Zu den Spielen unserer Mannschaft: Im Halbfinale traten wir gegen TV Münster 2 an. Holger Kurz gewann das Auftaktspiel klar, auch Stefan Haußner setzte sich durch. Nach einem spannenden Spiel über 5 Sätze verlor Matthias Rösch knapp. Vorentscheidend war das Doppel. Hier setzten wir neben Holger Kurz unseren Uwe Reichwein ein und sie gewannen knapp im fünften Satz. Dann war es Holger Kurz vorbehalten, den Schlusspunkt zum 4:1 Sieg zu setzen. Im Finale mussten wir uns jedoch der „Übermannschaft“ der 1. Kreisklasse, Niedernhausen 2, mit 0:4 geschlagen geben. Aber überhaupt das Finale erreicht zu haben, ist ein toller Erfolg für die 1. Mannschaft, für den ganzen Verein TSV Richen und deren Tischtennisabteilung, die diese Pokalendrunde wieder zu „unserem“ Event“ machte.

Es spielten gegen TV Münster 2: Holger Kurz (2:0), Stefan Haußner (1:0), Matthias Rösch (0:1) und das Doppel Kurz/Reichwein (1:0).

Es spielten gegen Niedernhausen 2: Holger Kurz (0:1), Stefan Hausner (0:1), Matthias Rösch (0:1) und das Doppel Kurz/Reichwein (0:1).

Freundschaftsspiel TSV Richen IV gegen Damenmannschaften des TTC Eppertshausen

Fast schon eine Tradition sind die Freundschaftsspiele gegen die Damen aus Eppertshausen. Wechselseitig besuchen sich beide Vereine um Tischtennis zu spielen und zusammen zu Feiern. Am 08.01. war es wieder so weit. Krankheitsbedingt konnten die Damen aus Eppertshausen leider nur mit 7 Spielerinnen aFreundschaftsspielTTCDamen2016ntreten bekamen aber aus unseren Reihen unseren Quoten-Chinesen Ma Ze, auch als Matze bekannt, zur Seite gestellt. Gespielt wurde nach dem Werner-Scheffler System in zwei Gruppen zu je vier Spielern ohne Doppel. Die einzelnen Ergebnisse waren und sind nicht so wichtig wie die gesammelte Erfahrung. So hat der eine oder andere unserer Spieler aus der stärkeren Gruppe nicht schlecht über die Spielstärke der Damen gestaunt und sein Spiel angeben müssen. Ma Ze, der in der schwächeren Gruppe eingesetzt war, dominierte diese, wie nicht anders erwartet. Nach den offiziellen Spielen folge dann ein kleiner Sektempfang und natürlich gab es auch was zum Essen und Trinken. Anschließend fanden dann Mixed-Doppel, in immer wieder anderen Zusammensetzungen, statt. Die abschließenden Rennen um den Tisch und das eine oder andere Bier bzw. Sekt sorgten für ausgelassene Stimmung bis zur Erschöpfung. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Peter Vetter wiederholt Vorjahreserfolg im Doppel!

Nach Abschluss der Hinrunde fand am Freitag, den 18.12.2015, das traditionelle Weihnachts-Doppel-Turnier der Tischtennisabteilung des TSV Richen statt. Dieses Jahr nahmen 15 Aktive teil. Wegen der ungeraden Zahl überlegten wir uns folgenden Spielmodus: Wie immer wurden die besten Spieler gesetzt, dieses Mal 7. Von den restlichen 8 wurden 7 diesen zugelost. Der übrig gebliebene Spieler bestritt jeweils ein Spiel mit jedem der 7 gesetzten Spieler. Wir hatten damit also 8 Doppelteams, spielten jeder gegen jeden und das über 3 Gewinnsätze – das versprach lange zu dauern und anstrengend zu werden.

Zum Ergebnis des Doppelturniers: Den 3. Platz belegten Herbert Eldracher und Felix Thiel mit 4:3 Siegen vor Joachim Grimm und Walter Lücking, auch 4:3 Siege, aber mit der schlechteren Satzdifferenz. Den 2. Platz verdiente sich das in der Hinrunde der Saison eingespielte und erfolgreiche Doppel der 2. Mannschaft Bärbel Hahn und Dieter Kaufmann mit 5:2 Erfolgen. Gewinner des Abends jedoch war mit 6:1 Siegen Peter Vetter, der in jedem seiner 7 Spiele mit einem anderen Partner antrat. Sein Motto: „Ich kann mit jedem Doppel spielen und gewinnen, besonders mit guten Partnern“. Das Kuriose ist nicht die Wiederholung seines Vorjahreserfolges, sondern dass er quasi als „Einzelner“ ein Doppelturnier gewinnt.

Mit diesem gelungenen Abend beendeten die Tischtennisspieler des TSV Richen das Jahr 2015. Wir wünschen allen ein Frohes Fest und guten Rutsch sowie den Tischtennisaktiven eine erfolgreiche Rückrunde, von der wir dann wieder, wie gewohnt, im Odenwälder Bote und auf der Homepage des TSV Richen berichten werden.

Walter Lücking für Hessenmeisterschaft qualifiziert

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften, Bezirk Hessen-Süd, in Stockstadt spielte unser Walter Lücking in der Spielstärken-Klasse E mit. Die 22 Teilnehmer spielten zunächst in Gruppen. Hier konnte Walter mit 2 Siegen und 1 Niederlage Platz 2 belegen und somit die KO-Runde erreichen. Dort landete er im Achtelfinale einen klaren Sieg, kam so unter die letzten 8 hatte es damit geschafft, sich für die Hessischen Meisterschaften im April 2016 zu qualifizieren. Nach dem Erreichen dieses wichtigen Ziels musste er sich zwar im Anschluss etwas unglücklich im Viertelfinale im Entscheidungssatz geschlagen geben, konnte aber erhobenen Hauptes nach Hause fahren.

Starker Auftakt im Pokal: Alle vier Richer Mannschaften für das Achtelfinale qualifiziert!

Nachdem die 1. Mannschaft bereits vor einigen Wochen ihr Erstrundenspiel erfolgreich bestritten hatte, zogen in der vergangenen Woche auch die anderen Mannschaften nach.

Einzel-Vereinsmeisterschaft 2015 – 03.07.2015

Zu sehen sind v.l.n.r.: Rudi Rösch (3. Platz), Matthias Rösch (2. Platz), Christian Faßbender (ebenfalls 3. Platz) und Stefan Haußner (1. Platz und damit Vereinsmeister im Einzelwettbewerb 2015)
Zu sehen sind v.l.n.r.: Rudi Rösch (3. Platz), Matthias Rösch (2. Platz), Christian Faßbender (ebenfalls 3. Platz) und Stefan Haußner (1. Platz und damit Vereinsmeister im Einzelwettbewerb 2015)

Stefan Haußner neuer Vereinsmeister!

Am 03.07.2015, dem wohl heißesten Freitag dieses Jahres, fanden die Einzelmeisterschaften der Tischtennisabteilung des TSV Richen in der kleinen Halle der ERS statt. Dennoch trotzten mit einer erstaunlichen Zahl von 14 Teilnehmern gut die Hälfte unserer Aktiven dem vermeintlichen Motto dieses Abends – „Sport ist Mord“ – und stellten sich dem sportlichen Wettbewerb und den Temperaturen.

Wir bildeten zwei Gruppen mit 7 Leuten, die wir nach Leistungszahl (TTR-Werte) so stellten, dass beide Gruppen etwa gleich stark besetzt waren. Hier spielte jeder gegen jeden. In Gruppe 1 setzten sich die Favoriten Stefan Haußner als Gruppensieger und Christian Faßbender als Zweiter durch und qualifizierten sich für die Halbfinalspiele. Walter Lücking überraschte als Dritter und konnte sich am Ende auch im Spiel der beiden Gruppendritten um Platz 5 gegen Joachim Grimm durchsetzen, der in der Gruppe 2 nur aufgrund der um einen Punkt schlechteren Satzdifferenz das Halbfinale verpasste. Über Platz 1 und 2 in dieser Gruppe entschied bei ebenfalls gleicher Satzdifferenz das gewonnene Spiel im direkten Vergleich für Sohn Matthias Rösch gegen Vater Rudi Rösch. Im Spiel um den 7. Platz setzte sich Michael Hönig knapp gegen Dieter Kaufmann durch, während im Spiel der Gruppenfünften Jenny Eldracher wie schon des Öfteren Peter Vetter keine Chance ließ. Ein weiteres Sohn-Vater-Duell, Felix gegen Richard Thiel, ging an den Sohn Felix, der nach nur einem halben Jahr aktiver Teilnahme am Spielbetrieb schon erstaunlich gut mitspielt, und Michael Rieß setzte sich gegen Andreas Rösch durch.

Das erste Halbfinale ging an Stefan Haußner, der gegen Rudi Rösch klar mit 3:0 gewann. Etwas spannender ging es im anderen Halbfinale zu, in dem sich Matthias Rösch mit 3:1 gegen Christian Faßbender durchsetzen konnte. Christian Faßbender und Rudi Rösch belegten somit die beiden 3. Plätze. Zu einem echten Krimi entwickelte sich dann das Endspiel zwischen Stefan Haußner und Matthias Rösch. Nach einer 2:0 Führung von Stefan, kam Matthias besser ins Spiel und konnte die beiden nächsten Sätze für sich entscheiden. Im Entscheidungssatz schließlich hatte dann aber Stefan das bessere Ende für sich, er setzte sich denkbar knapp mit 11:9 durch. Vizevereinsmeister 2015 ist damit der letztjährige Sieger Matthias Rösch, und unser neuer Vereinsmeister heißt Stefan Haußner. Glückwunsch!

Zum Abschluss verteilte Abteilungsleiter Walter Lücking nicht nur kleine Preise für Platz 1 bis 3, sondern, um das Ganze in diesem Jahr etwas „offizieller“ zu machen, auch extra für diese Veranstaltung designte Urkunden.

Vater und Sohn Rösch gewinnen Doppelkonkurrenz in Neu-Isenburg – 13.06.2015

Beim traditionellen Hugenottenturnier in Neu-Isenburg waren dieses Jahr in der D2-Klasse mit Rudi Rösch (Vater) und Matthias Rösch (Sohn) auch zwei aktive Tischtennisspieler des TSV Richen am Start. Während beide im Einzelwettbewerb knapp nicht unter den Erstplatzierten waren, konnten sie dafür nach starken Leistungen erstmalig in ihrer Turnierkarriere den Doppelwettbewerb für sich entscheiden. Ein schöner gemeinsamer Erfolg für das Vater/Sohn-Doppel.

Doppelter Aufstieg beim TSV Richen Tischtennis!

Eine sensationell erfolgreiche Woche liegt hinter den Tischtennis Herrenmannschaften des TSV Richen. Den Beginn machte am Montag die 1. Mannschaft durch einen in dieser Höhe unerwarteten Sieg im Stadtderby gegen den Tabellenzweiten in Heubach. Meisterschaft und Aufstieg sind damit perfekt. Weiter ging es mit dem spannenden und knappen Erfolg der 2. Mannschaft im Spitzenspiel am Mittwoch, wodurch letzte theoretische Zweifel am Aufstieg ausgeräumt wurden. Den Schlusspunkt setzte am Freitag die 3. Mannschaft ihrem höchsten Sieg in dieser Saison.

Pokalendrunde in Erzhausen – 08.02.2015

Die 2. Mannschaft der aktiven Tischtennisherren des TSV Richen konnte sich in der Pokalrunde 2014/15 für die Endrunde der letzten 4 Mannschaften der 3. Kreisklasse des Kreises Darmstadt-Dieburg qualifizieren. Nachdem in den letzten Jahren der Pokalwettbewerb eher „stiefmütterlich“ behandelt wurde und man früh ausschied oder gar nicht teilnahm, kämpfte sich in diesem Jahr die 2. Mannschaft bis ins Halbfinale durch. Fast alle Spiele im Pokalwettbewerb wurden von denselben Spielern bestritten und gewonnen: Matthias Rösch, Norbert Schmidt und Joachim Grimm. So wurden diese drei auch heute nominiert.

Pokal 2014-2015 Richen ll

Obwohl Erzhausen als Austragungsort der Pokalendrunde in der entgegengesetzten Ecke des Landkreises Darmstadt-Dieburg liegt, fuhren neben den Spielern auch einige Fans mit: Familienangehörige und Spieler der anderen Tischtennismannschaften des TSV Richen. Mit grün-weißen TSV Richen Fahnen und Schals präsentierten wir uns auf der Tribüne der Sporthalle in Erzhausen und machten das Halbfinale quasi zu einem Heimspiel. Auch bei anderen Mannschaften, die in parallel laufenden Pokalwettbewerben antraten, erzeugte unser Auftritt eine positive Resonanz – man kennt sich eben in Landkreis DA-DI untereinander.

Die Stimmung war gut, Kaffee & Kuchen waren lecker, aber sportlich konnten wir heute nicht gegen die hoch einzuschätzende Mannschaft aus Griesheim gewinnen. Nur unser Mannschaftsführer Matthias Rösch konnte seine beiden Einzel gewinnen, Endstand demnach 2:4. Also kein Finale, aber immerhin: Wir waren in diesem Jahr bei der Pokalendrunde der letzten 4 Mannschaften dabei.

Spielerin des TSV Richen bei den Florstädter Mixed-Meisterschaften

Am 10.01.2015 fanden in diesem Jahr die 13. Florstädter Mixed-Meisterschaften statt.

Nach anfänglicher Skepsis trat Jennifer Eldracher mit dem motivierten Bezirksklassespieler Jens Dony (TTC Eppertshausen) im Doppel an. In der Klasse „M2“ (Damen bis Bezirksliga/Herren bis Bezirksklasse) IMG_0508nahmen insgesamt 11 Doppelpaarungen teil. Diese wurden in zwei Gruppen eingeteilt, J. Eldracher und ihr Doppel-Partner J. Dony wurden hier in die 5er-Gruppe gelost.

Daraufhin folgten vier spannende Spiele mit dem Ergebnis: 2. Tabellenplatz mit einer Bilanz von 3:1 Siegen. Somit war das Doppel Eldracher/Dony für die Endrunde der ersten vier Teams qualifizierIMG_0509t.

Hierfür entschied die Turnierleitung, dass die Ergebnisse, der schon in der Gruppenphase gespielten Doppel, in die Endrunde übernommen werden. Das bedeutete, dass jeder noch genau zwei Spiele vor sich hatte. Das erste Endrundenspiel fand gegen den ungeschlagenen Gruppensieger der anderen Gruppe statt. Dieses konnte von den beiden klar mit 3:1 Sätzen gewonnen werden. Nun wurde es ernst! Eine Sieg des nächsten Spiels und sie sind Turniersieger, bei einer Niederlage müssten sie sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Mit diesem Satz im Hinterkopf wurde der Druck größer und es folgte ein ziemlich ausgeglichenes Spiel. Im fünften Satz hatten allerdings Eldracher/Dony die besseren Nerven und gewannen das Spiel mit 11:7. Mit Urkunde und Pokal durften sich beide am Abend feiern lassen.

Einen großen Dank an Jens Dony für die Überzeugungsarbeit im Vorfeld und dem – viel ihm zu verdankenden – Sieg!!!